Startseite

Wir fördern Neurowissenschaften in Forschung und Lehre und unterstützen den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Zwischenbericht zum FENS Forum 2018 in Berlin (7. – 11. Juli 2018)

Startseite / Zwischenbericht zum FENS Forum 2018 in Berlin (7. – 11. Juli 2018)
Zwischenbericht zum FENS Forum 2018 in Berlin (7. – 11. Juli 2018)

Die Early Registration des FENS Forum in Berlin ist vorüber und wir wollen dies zum Anlass für einen kurzen Zwischenbericht nehmen. Die Anmeldezahlen sind überaus erfreulich: 5.700 Registrierungen und 4.700 Poster. Das sind jeweils etwa 1.000 mehr als für das FENS Forum 2016 in Kopenhagen, und damit erwarten wir eine Rekordbeteiligung. 20 Jahre nachdem das erste FENS Forum 1998 in Berlin stattfand, knüpfen wir an den Erfolg dieser Veranstaltung an.

 

Das FENS Forum wartet nicht nur mit einem hervorragenden wissenschaftlichen Programm mit 24 Hauptvorträgen und 56 Symposien auf, sondern bietet auch zahlreiche Workshops, Special Interest, Satelliten- und Outreach Events an. Zu diesen leistet die NWG als gastgebende nationale Gesellschaft einen aktiven Beitrag. Stellvertretend organisiert das Host Society Committee (HSC) lokale Programme und Angebote für die Tagungsteilnehmer, um damit das FENS Forum noch attraktiver zu machen.

 

Australisch-deutsches Satellitensymposium "Receptive Fields: Analysis, Models and Applications"

Mit diesem Symposium am 6. Juli 2018 in Berlin-Mitte möchten australische Wissenschaftler ihrem Wunsch Nachdruck verleihen, engere Beziehungen zu europäischen Neurowissenschaftlern aufzubauen.

 

Young Investigator Training Program (YITP) Lab Visits

Dieses Programm bietet 2 - 3-wöchige Laborpraktika für junge ausländische Wissenschaftler in Laboren im Gastgeberland an. Die jungen ausländischen Gastwissenschaftler sollen dort neue Erfahrungen sammeln, mit den dortigen Wissenschaftlern Kontakt aufnehmen, neue Techniken kennenlernen, und im besten Fall ergeben sich Kooperation bzw. Netzwerke, oder das deutsche Gastlabor findet über diesen Weg einen interessierten und begabten Doktoranden. 27 deutsche Labore nehmen an diesem Programm teil und stellen ca. 45 Plätze bereit, für die sich knapp 200 Studenten beworben haben. IBRO gibt dafür Stipendien.
 

Introductory Courses

Als ein Novum werden auf einem FENS Forum acht sogenannte „Introductory Courses“ angeboten, durchgeführt von Berliner PIs. Über 600  Teilnehmer (Stand: März 2018) haben sich angemeldet. Diese Workshops nach dem Motto „Everything you always wanted to know about ……“ sollen junge Studenten oder auch Wissenschaftler, die sich in ein bisher unbekanntes Arbeitsgebiet einarbeiten möchten, eine breite und gut verständliche Einführung in eine Thematik geben. Sie finden am Freitag, den 6. Juli 2018, also vor Beginn des Forums, an verschiedenen Berliner Instituten statt. Die Themen sind „Alzheimer“, „Computational Neuroscience“, „Glial Cells“, „Invertebrates“, „Pain“, „Psychiatric Diseases”, „Retina“ und „Synaptic Transmission”. Derzeit gibt es noch einige freie Plätze bei „Glial Cells“ (Platzangebot wurde erweitert), „Pain“, „Invertebrates“ und „Retina“, so dass eine Anmeldung noch möglich ist, bis das Teilnehmerlimit erreicht ist. Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung unterstützt dieses Programm.

 

„History of Neuroscience“ – Abendverstaltung in der Virchow-Ruine

In der Hörsaalruine des ehemaligen Rudolf-Virchow-Hörsaales im Berliner Medizinhistorischen Museum findet am Sonntag, den 8. Juli von 19:00 - 22.30 Uhr ein Seminar zu "Germany's contribution to neuroscience in the 19th and 20th centuries" statt. Nach den Vorträgen werden Führungen durch die Virchow‘sche Sammlung und die Ausstellung des Medizinhistorischen Museums angeboten, abgerundet von einem Get-Together. Die Anmeldung erfolgt über die Kongress-Website des FENS Forum. Die Teilnehmerzahl ist limitiert.

 

Special Interest Event Alternative Careers for Neuroscientists”

Zusammen mit dem FENS Committee on Higher Education and Training und dem FENS Kavli Network of Excellence (FKNE) stellt die NWG in diesem Workshop berufliche Entwicklungsmöglichkeiten außerhalb der Wissenschaft vor. Neurowissenschaftler, die nach der akademischen Laufbahn einen anderen Weg eingeschlagen haben, berichten von ihrem Werdegang in der Industrie, im Verlag, im Wissenschaftsmanagement oder in der Privatwirtschaft.

 

Blick hinter die Kulissen des Naturkundemuseums

Das Naturkundemuseum bietet einer begrenzten Teilnehmerzahl Führungen in die Sammlungen des Museums an. Die Anmeldung erfolgt über die Website des FENS Forum.

 

Jump the FENS

Die traditionelle (Studenten-)Party  des FENS Forums findet am Montag, den 9. Juli 2018 im legendären Soda-Club in der Kulturbrauerei am Prenzlauer Berg statt. Diese Party-Location bietet auf sechs Dance Floors unterschiedliche Musikrichtungen an und hat einen großen Außenbereich. Der Ticketpreis enthält nicht nur den Eintritt, sondern auch Getränke- und Essensbons. 1.000 Personen haben sich bereits angemeldet, das Soda bietet aber Raum für mehr als doppelt so viele Gäste.

 

Ausstellung „SinnReich“

Einen Beitrag zu Public Understanding of Science leistet die Ausstellung „SinnReich“, die vom 15. Juni bis 11. Juli 2018 im OttoBock Science Center am Potsdamer Platz stattfinden wird. Dieser Programmpunkt steht jedermann offen. Ziel der Ausstellung ist es, den Besuchern auf spannende, unterhaltsame und lehrreiche Weise die Funktionsweise der fünf Sinne des Menschen nahe zu bringen. Die interaktiven Exponate rund um das Thema Wahrnehmung werden vom Science Center „Turm der Sinne“ ausgeliehen. Die Ausstellung richtet sich an interessierte Laien, vor allem aber an Lehrer und ihre Schulklassen. Eine Lehrerfortbildung zum Thema rundet das Programm ab. Die Ausstellung kann mit der Unterstützung der Schering-Stiftung verwirklicht werden.

 

Opening Ceremony

Langeweile soll bei der Eröffnungsveranstaltung nicht aufkommen. Lassen Sie sich überraschen!

 

Die Online Registrierung ist noch bis 20. Juni 2018 möglich, danach kann man sich auch noch direkt auf der Tagung registrieren.

____________________________________________________________________________
FENS Fourm 2018 Host Society Committee:

Helmut Kettenmann
(Chair), Matthias Endres, Ulrich Dirnagl, Volker Haucke, Christine Heim, Andreas Heinz, Frank Heppner, Hans-Joachim Pflüger, Christian Rosenmund, Constance Scharff, Dietmar Schmitz, Stephan Sigrist, Verena Haage (Student), Constanze Holman (Student)