Startseite

Wir fördern Neurowissenschaften in Forschung und Lehre und unterstützen den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Call for Symposia Göttingen 2019

Startseite / Göttinger Jahrestagung / Call for Symposia Göttingen 2019
Call for Symposia Göttingen 2019

Die nächste Göttinger Tagung der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft wird vom 20. - 23. März 2019 stattfinden. Symposienvorschläge hiefür können bis 15. Februar 2018 eingereicht werden.
 
Die Göttinger Tagung der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft findet alle zwei Jahre in der Tradition der Göttinger Neurobiologentagung alternierend zum FENS Forum statt.
 
Die Mitglieder der NWG und alle interessierten Neurowissenschaftler sind eingeladen, Vorschläge für Symposien aus allen Bereichen der Neurowissenschaften einzureichen.
 
Folgende Kriterien sind dabei zu beachten:

  • die Organisatoren der Symposien in 2019 dürfen nicht schon 2017 ein Symposium in Göttingen organisiert haben
  • die eingeladenen Redner für die Symposien 2019 dürfen nicht schon in 2017 einen Vortrag gehalten haben (siehe Proceedings 2017)
  • der Titel sollte griffig sein und 100 Zeichen incl. Leerzeichen nicht überschreiten
  • eine kurze Beschreibung (max. 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) des Symposiums in englisch wird gefordert
  • Mitglieder des Programmkomitees können zwar eingeladene Redner in einem Symposium sein, dürfen aber nicht als Haupt- bzw. alleinige Organisatoren auftreten.
  • Die Dauer eines Symposiums beträgt 2 Stunden.
  • Die maximale Rednerzahl liegt bei 4 Rednern. Es muss die vollständige Adresse und der Vortragstitel (ev. tentativ) eines jeden Sprechers eingetragen werden.
  • Zudem sind zwei Kurzvorträge von Studenten (d. h. junge Wissenschaftler ohne abgeschlossene Promotion) einzuplanen. Diese sind jetzt noch nicht zu benennen, vielmehr bewerben sich diese im Herbst 2018 während der Zeit der Abstract-Einreichung und werden dann vom Organisator ausgewählt.

Die NWG strebt eine Verbesserung des Anteils von Frauen als Organisatorinnen und Sprecherinnen an.
Eine ausgewogene Beteiligung beider Geschlechter ist ein Kriterium bei der Begutachtung der Symposiumsvorschläge.
 
Die NWG kann keine finanziellen Mittel für die Organisation der Symposien garantieren. Sie wird zwar wie in der Vergangenheit einen Antrag auf Unterstützung der Jahrestagung an die DFG stellen, aber auch im Falle einer positiven Begutachtung durch die DFG werden die beantragten Mittel nicht für eine
Kostendeckung ausreichen, da diese Mittel NUR für ausländische Redner und nach den Vorgaben der
DFG verwendet werden können.
Wir bitten daher zu berücksichtigen, dass die Organisatoren - gegebenenfalls zu großen Teilen - für die Finanzierung ihres Symposiums selbst Sorge tragen müssen (Differenz aus Reisekosten, die nicht erstattbar waren; Registrierungsgebühren; nationale Redner).
 
Für die Einreichung von Symposien steht auf der Website der NWG in Kürze ein Formular zur Verfügung. Das Plakat für die Bewerbung der Symposieneinreichung wird in den nächsten Tagen verschickt und hängt auch dieser Email an.